Seit 25 Jahren treffen sich jeden Mittwoch um 19.00 Uhr regelmäßig aktive -nicht mehr ganz junge- Sportler in der Lammersdorfer Turnhalle, um an ihrer körperlichen Fitness und Beweglichkeit zu arbeiten. Die „Ü 45“ Gruppe -bevorzugt für Männer und Frauen ab 45 Jahren- wurde am 13. April 1994 von Hartmut Kreutz gegründet und ist inzwischen die stabilste und am stärksten besuchte Abteilung des Judo und Ju-Jutsu Club Lammersdorf. Trainer Hartmut Kreutz hat definitiv eine Marktlücke gefüllt, als er vor 25 Jahren diese „Senioren“-Sportler-Gruppe ins Leben rief. Seither erfreut sich die Abteilung großer Beliebtheit und stetigen Zuwachses. Insgesamt umfasst die Abteilung ca. 45 gemeldete Vereinsmitglieder, wovon wöchentlich durchschnittlich 25 „auf der Matte stehen“.


Das Training selbst zeichnet sich durch besondere Vielseitigkeit und fundierte fachliche Qualität aus. Es umfasst wöchentlich verschiedenen Übungen zur Förderung der Beweglichkeit und Koordination, Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems und dem Aufbau der Muskelkraft. Die Trainer, Hartmut Kreutz unterstützt durch Wolfgang Schmitz, verfügen beide über langjährige Erfahrungen als Trainer im Budo-Sport und Teilnahme an zahlreichen Fortbildungen und Übungsleiter- oder Trainer-Lizenz-Lehrgängen. Von ihren fachkundigen Erklärungen und ihrem unermüdlichen und anspornenden Engagement lassen sich die Teilnehmenden immer wieder motivieren. Allerdings sind Leistungs-Beurteilungen oder gar Wettbewerbs-Gedanken im Training fremd, ja regelrecht tabu. Jeder der teilnehmenden Aktiven kann und soll -in Abhängigkeit von eigener körperlicher Verfassung und Fitness- selbst darüber entscheiden, mit welcher Intensität er oder sie die jeweilige Übung durchführen kann und möchte. Was zählt ist alleine der Wille „so gut es geht, mitzumachen“ und durch die regelmäßige Teilnahme die eigene körperliche Leistungsstärke und -fähigkeit zu erhalten oder zu steigern.


Die gute Stimmung unter den Teilnehmenden und die entspannte Atmosphäre sprechen für sich. Diese wird aber natürlich auch bei verschiedenen „Aktionen“ außerhalb der Trainingszeiten gefördert. Sehr beliebt sind die, aus dem Kreis der Aktiven organisierten ein- und zweitägigen Städtefahrten oder die ebenfalls von Aktiven geführten Wanderungen. Grillfest, Weihnachtsfeier und die Rad- und Wandertouren während der sommerlichen Hallenschließungszeiten erfreuen sich ebenso immer wieder großer Beliebtheit.


Und so war es auch nicht verwunderlich, dass sich bei einem kleinen Jubiläums-Treffen im „Stammlokal“ viele der sehr aktiven und auch der weniger aktiven einfanden. Sie nutzten die Gelegenheit, sich einmal geschlossen bei Hartmut Kreutz für seinen unermüdlichen Einsatz zu bedanken und auch bei seiner Frau Christel, die ihn über all die Jahre unterstützt hat und selbst als eine der Trainingsfleißigsten immer dabei ist. Beim Mittwochstraining der Ü 45 Gruppe wird es in der Halle zwar mitunter „ein wenig eng“, aber noch ist jede bzw. jeder neue Interessierte willkommen. Die Trainingszeit ist: Mittwoch, 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr. Normale Sportbekleidung und Hallenturnschuhe genügen.


Für Freunde des Budo-Sportes bietet der JJC Lammersdorf für Erwachsene (ab 18 Jahren) auch andere Trainingsmöglichkeiten: So startet nach den Osterferien ein Judo-Kurs für Anfänger und Wieder-Einsteiger mit Trainer Ralph Mertes (2. Dan). Das Angebot findet in der Turnhalle Lammersdorf statt, montags von 20.00 bis 21.30 Uhr. Fürs Erste genügt zunächst leichte Sportkleidung. Natürlich sind bei diesem Training auch erfahrene Judoka und Ehemalige herzlich willkommen.


Donnerstags kann man, ebenfalls in der Lammersdorfer Halle, das Ju-Jutsu-Training des Vereins besuchen. Es findet ab 19.45 Uhr statt. Trainer ist Wolfgang Schmitz.
Interessierte sind herzlich eingeladen, zu den genannten Trainingszeiten vorbei zu kommen, um -zunächst einige Male probehalber und unverbindlich- das Angebot kennenzulernen und mitzumachen.